Nasenkorrektur: Vorher & Nachher

Nasenkorrektur

Vorher: Gesundheitliche Beeinträchtigung

Die Nase ist nicht nur ein Blickfang in der Gesichtsmitte, sondern vor allem ein wichtiges Organ, das Sinneseindrücke ermöglicht. Wie wichtig die Nase darüber hinaus für eine elementare Funktion wie die Atmung ist, fällt meistens erst auf, wenn diese Funktion beeinträchtigt wird. Nach Unfällen oder oft bereits ab Geburt ist eine Schiefstellung oder Deformation der Nasenscheidewand die Ursache für eine erschwerte Nasenatmung. Außerdem kann eine Verformung zu chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen führen.

Vorher: Subjektive Störung des Gesamteindrucks

Eine zu große, zu breite, zu lange oder schiefe Nase stört in vielen Fällen den Gesamteindruck des Gesichts. Allgemein gilt, dass die Nase zum Rest des Gesichts passen und möglichst auch mit der übrigen Physiognomie harmonisieren sollte. So wirken bei sehr großen Menschen extrem kleine Nasen ebenso unvorteilhaft wie große Höckernasen in den Gesichtern zart gebauter Menschen.

Zahlreiche Varianten der Verformung können den Eindruck eines Betrachters vom Gesicht stören. Mindestens sieben verschiedene Grundformen stellen aus chirurgischer Sicht eine Indikation für die Nasenkorrektur dar. Bei der Höckernase, der Sattelnase und der Schiefnase ist der Nasenrücken nicht optimal gerade geformt. Bei der Breitnase, der Ballonnase oder einer plumpen Nasenspitze sind die gesamte Nase oder einzelne Partien zu groß für das umgebende Gesicht. Ähnliches gilt für die Knollennase, die auf eine chronische Entzündung zurückgeht.

Eine optisch "falsche" Nase hat nicht selten negativen Einfluss auf das Selbstbewusstsein Betroffener. Frauen und Männer fühlen sich beobachtet, unattraktiv und/oder neigen dazu, Reaktionen ihrer Umwelt als Ablehnung ihres Erscheinungsbilds zu interpretieren. In extremen Fällen kann eine als unästhetisch empfundene Nase sogar vorhandene soziale Phobien verstärken. In diesen Ausnahmefällen, die mit psychischen Auffälligkeiten einhergehen, lehnen verantwortungsbewusste Chirurgen die Nasenkorrektur ohne vorherige Behandlung der Grundproblematik ab.

Nachher: Objektive und subjektive Verbesserung des Wohlbefindens

Die Nasenkorrektur hat zum Ziel, einen Normalzustand zu erreichen, der durch volle Funktionalität der Nase und eine unauffällige Gesichtssymmetrie gekennzeichnet ist. Die Wahrnehmung Ihres Gegenübers wird nicht mehr durch die gestörte Gesichtsharmonie beeinträchtigt. Viele Patientinnen und Patienten gewinnen nach dem vollständigen Abheilen der Operationsfolgen an Selbstbewusstsein. In manchen Fällen gibt die Nasenkorrektur Betroffenen Mut, auch andere Bereiche ihres Lebens positiv zu verändern.

Mehr Informationen: Anbieter | Ablauf | Vorher & Nachher | Risiken | Nachsorge | Kosten

Anzeige